Berge, Sonne und Skivergnügen

Bericht über die Skifreizeit in Hochficht vom 18. – 22. Februar 2019
Am 18. Februar ging es los. Unsere 7. Klasse holte mit dem Reisebus die mitfahrende 8. Klasse der PTI Dieburg ab und hatte dann gute 6 Stunden Zeit, sich mit den ‚Neuen‘ anzufreunden.

Im Skigebiet Hochficht in Österreich angekommen, ging es gemeinsam mit der Direktorin Frau Herd-Huber und dem Sportlehrer Herrn Bielefeld los zum Skiverleih. Das anschließende Kofferauspacken und Bettenbeziehen in der Jugendherberge bedurfte dann keiner begleitenden, erwachsenen Fachkenntnis mehr und trotz der Aufregung stelle sich recht schnell friedlich schlafende Ruhe ein.Nachdem am nächsten Tag die Einteilung in die Anfänger- und Fortgeschrittenengruppen stattgefunden hatte, ging es auf die Piste. Danach wurde täglich stundenlang gelernt, geübt und mit viel Spaß die Hänge runter gewedelt. Und weil das alles einen Mordshunger macht, wurde selbstverständlich vorher gut gefrühstückt, sich in der Mittagspause gestärkt und abends noch einmal ordentlich gespeist. Sport- und Spielabende blieben dennoch nicht aus und so ist es nachvollziehbar, dass es niemanden mehr störte, dass die Handys ab 22 Uhr bei den Lehrern landeten und Bettruhe angesagt war. Der Freitag verabschiedete sich leider mit Regen, was die Schülerinnen und Schüler nicht von dem Fazit ‚Ich fand die Fahrt super und die Jugendherberge toll!‘ abhielt.  Also geht es nächstes Jahr wieder auf die ‚Brettln‘ und wir freuen uns schon jetzt auf das Vergnügen im weißen Element!